Über Uns

Hier läuft die Ware nicht vom Band, hier schafft man noch mit Herz und Hand: Nach diesem Motto wird im GenießerCafe und in der Konditorei im Gutshaus in der Unteren Maintorgasse von Sommerach gearbeitet. Und das sind für Elke Sieber keine leeren Worte. Man merkt schnell: Sie ist Konditorin aus Leidenschaft. Ihr Beruf ist für sie Berufung, und ihr Herzensanliegen ist, ihre Gäste und Kunden mit süßen Kreationen aus eigener Herstellung zu verwöhnen.

In Markt Einersheim, wo Elke Sieber vor 13 Jahren den Sprung in die Selbstständigkeit wagte, nannten die Fans ihrer süßen Versuchungen die Konditormeisterin liebevoll „die Tortenfee“. Und doch entschied sie sich vor drei Jahren, nach Sommerach auf die Weininsel umzusiedeln. Nicht zuletzt, weil sie hier in der ehemaligen Heckenwirtschaft des Gutshofes die Möglichkeit hatte, ihr GenießerCafe einzurichten.

 

Gemütlichkeit wird hier groß geschrieben. Der Holzofen prasselt vor sich hin, Puppen sitzen in der Vitrine, die Tische sind ansprechend dekoriert. Das Auge isst mit. Kein Wunder, dass Elke Sieber und ihr freundliches Cafe-Team im Katzenkopf-Weinort mit offenen Armen empfangen wurden. Besonders freut sie sich darüber, dass nicht nur die touristische Laufkundschaft den Weg in ihr Cafe ́findet, sondern dass mittlerweile auch viele Stammgäste aus der gesamten Region alleine der Sieberschen Kreationen wegen den Weg nach Sommerach antreten.

 

Denn diese haben sich längst einen Namen gemacht. Nicht nur ihrer Qualität, sondern auch der Vielfalt wegen. Die fränkischen Schneeballen etwa. Oder die typisch fränkischen Blootze mit saisontypischem Belag. Mal ist es Rhabarber, mal Apfel-Walnuss, mal Apfel-Johannisbeer, mal Stachelbeere, mal Zwetschge – was der Garten eben so hergibt. Dazu die Sahne-, Krem- und Joghurttorten. Dabei setzt sie auf bewährte Rezepturen, die nicht selten noch von ihrer Mama stammen. Wichtig ist für Elke Sieber, dass sie ihre Backstube direkt im Haus hat. „Das garantiert Frische und Flexibilität“, sagt sie.

 

Hier zaubert die Tortenfee auch all ihre süßen Kreationen für die verschiedensten Anlässe. Ob „Super-Mario“ oder Bikini- Schönheit, ob Fendt-Traktor oder Windbeutel-Schwäne – der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Ihre Tortenschöpfungen füllen mittlerweile mehrere kleine Fotoalben, und Elke Sieber nimmt sich auch gerne Zeit für eine individuelle Beratung in Sachen „Traumtorte“.

Wenn es draußen wieder wärmer wird, hält Elke Sieber noch eine weitere hausgemachte Leckerei für ihre Gäste bereit: Milchspeiseeis. Neben die bekannten Sorten treten da auch Rotwein-, Silvaner- oder gar Bremsereis. Nur in einem bestimmten Verhältnis werden Milch, Sahne und Wein zu einem zart schmelzenden, kühlen Genuss. „Es macht mir großen Spaß, mit Wein zu arbeiten“, bekennt die Konditorin: „Wir sind hier ja schließlich in einem Weinort.“

 

Und so kommt der Saft der Reben nicht nur ins Eis, sondern auch in die ein oder andere Tortenkreation. Wer seinen Schoppen lieber pur trink auch kein Problem. Am besten schmeckt er unter freiem Himmel im lauschigen Sommergarten. Übrigens: Das GenießerCafé ist für Gäste mit Handicap auch barrierefrei zu erreichen.

 

Matthias Endriß